Liebe NLP-Wissen-Woller!

Mit diesem Newsletter bekommen Sie die "hand outs" meiner letzten NLP-Seminare an der VHS-Erlangen: Für die Teilnehmer/innen zur Erinnerung, für alle Anderen als Anregung zum Nachfragen und 'mehr wissen wollen': Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!

Im Januar beginnt die Ausbildung zum Practitioner, DVNLP! Ich freue mich, Sie bei den Informationsveranstaltungen am 16.10.15 oder am 24.11.15 zu treffen oder von Ihnen zu lesen.

Wenn Sie mögen, erzählen Sie von dieser Ausbildung und - warum melden Sie sich eigentlich nicht einfach auch an?

Vielleicht fragen Sie sich ja, was Ihnen eine solche Ausbildung bringt - auf diese Frage hab ich eine Antwort, die Sie in diesem Newsletter auch lesen können!

Gerne erinnere ich Sie auch an das Freitagabend-Seminar NLP II: Auf den Blickwinkel kommt es an, bei dem das Thema Wahrnehmungspositionen in den Mittelpunkt rückt.

Und einen Artikel mag ich Ihnen einfach so schenken: Haben Sie sich schon mal überlegt, was denn eigentlich Probleme sind und wie die mit Zielen zusammen hängen?

Ich freu mich auf Ihre Kommentare, Anregungen und Ideen!

Herzliche und Grüße - und bestimmt bis bald

 

Heike Kellner-Rauch

---

Was sind eigentlich Ressourcen?

Eine Grundannahme des NLP ist es, dass jeder Mensch alle Kräfte, Fähigkeiten und Möglichkeiten hat, um sein Leben erfolgreich zu bewältigen. Um erwünschte Ziele zu erreichen, gilt es, die eigenen Kräfte zu wecken - Ressourcen zu aktivieren - und in den kritischen Stuationen zu nutzen.

Jeder Mensch hat alle Ressourcen in sich, die er braucht, um ein für ihn attraktives Ziel zu erreichen.
Wenn das Ziel klar ist, kann die Frage leicht beantwortet werden: Was brauchst Du dazu? Welche Ressource ist für Dich da wichtig?

Mehr...

---
Ressourcevoll leben - Ankertechniken nutzen

Ressourcevoll leben - Ankertechniken nutzen

"Ankern" ist ein NLP-Begriff für ein bekanntes Phänomen: Bestimmte Reize sind mit bestimmten Reaktionen verbunden. Für den einen ist es der Geruch eines bestimmten Putzmittels, der ausreicht, um an die eigene Schulzeit zu denken; Die andere hört ein bestimmtes Lied und denkt automatisch an einen schönen Sommerurlaub mit einem netten Mann. Und es bleibt nicht nur beim Denken: Es stellen sich automatisch die Gefühle ein, die mit dieser Situation verbunden sind. Ob es die Angst in den dunklen Gängen im Keller einer Schule ist, die ein sechsjähriges Mädchen empfunden hat, als sie jeden Donnerstag zum Handarbeitsraum musst oder ob es da wohlige Gefühl eines sandigen Kusses am Strand ist – gepaart mit der leisen Trauer, dass diese Zeit vorbei ist. Das kann ein Putzmittel oder ein Lied im Radio auslösen.

Mehr...

---
Anker sind Tiger

Anker sind Tiger

"Ankern" ist eine Basistechnik des NLP. Anker werden eingesetzt, um ressourcevolle  Zustände gezielt herbei führen zu können, Namen, Begriffe oder Situationen abrufbar zu machen oder leichter (etwa nach einer Trance) in die Gegenwart zu kommen. Entsprechend ankert man Emotionen, Erinnerungen oder Zeiten.

Mehr...

---

NLP ist nützlich!

Im NLP geht es nicht um Wahrheit, sondern um Nützlichkeit (Alexa Mohl)

---

Was bringt mir eine NLP-Ausbildung?

Was habe ich davon, wenn ich eine NLP-Ausbildung mache?

Wer eine NLP-Ausbildung, zum Beispiel zum Practitioner, macht, will natürlich wissen, welchen Nutzen sie beruflich und privat bringt.

Das ist hoffentlich individuell verschieden: Jeder Teilnehmer hat seine individuellen Vorerfahrungen, seine eigenen – bewussten und unbewussten – Ziele und Erwartungen, Ideen und Pläne, seinen eigenen und ganz besonderen beruflichen und privaten Kontext mit ganz eigenen Herausforderungen und Notwendigkeiten. Diese Vielfalt der Menschen in der Ausbildungsgruppe ist für eine NLP-Ausbildung Programm: Es gibt nicht die eine Wahrheit, das eine Richtige, nicht das eine Versprechen für das, was „dabei rauskommt“.

Die Ausbildung zum NLP-Practitioner stellt einen Rahmen zur Verfügung, in dem Sie die grundlegenden NLP-Konzepte und -Methoden kennenlernen, ausprobieren und üben können: Nach dem Practitioner-Kurs kennen Sie die Grundlagen des NLP und können NLP-Methoden in ihrem beruflichen Alltag verantwortlich und gewinnbringend anwenden.

Mach doch einfach, was Du wirklich! willst!

Sie werden viele Anregungen und Impulse bekommen, Ihren Alltag in seiner ganzen Vielfalt mit neuen Augen und aus vielen unterschiedlichen Perspektiven zu sehen und immer mehr und immer öfter das zu tun, was Sie wirklich! wollen. Eine NLP-Ausbildung nutzt Ihnen also für Ihr Selbstmanagement.

Mehr...

---

Was ist eigentlich ein Problem?

Ein Problem ist die Differenz zwischen dem was ist und dem, von dem ich meine, dass es sein soll. Manche nennen das auch Ziel.

Das was ich möchte, habe ich nicht. Jedenfalls nicht genug davon. Das ist ein Problem. Und das was ich habe, von dem ich vielleicht auch zuviel habe - damit bin ich nicht einverstanden. Das ist auch ein Problem.

Logisch, dass das bei jedem Menschen etwas anderes ist. Die Werte, die das Wollen bestimmen, sind unterschiedlich wichtig!

Diese Differenz - nennen wir es der Einfachheit halber "Problem" - zeigt sich sinnesspezifisch an konkret wahrnehmbaren Dingen und fühlt sich an wie eine Einschränkung, wie eine Störung - oft schmerzhaft, manchmal schwach oder statisch-tot.

Die spontane Reaktion auf diesen Zustand ist meist ein "Das soll weg! Ich will das nicht!"

Dennoch: Es lohnt sich ein gelassener Blick auf diese Symptome dessen was wir Problem nennen. Ein - zumindest zeitweiliges - Einverstandensein damit, nicht zufrieden zu sein.

Mehr...

---