Die blutende Leiche

Ein Psychiater hatte einen Patienten, der davon überzeugt war, tot zu sein. Er zeigte sich jedem Argument gegenüber verschlossen und beharrte auf seiner Überzeugung, eine Leiche zu sein. Eines Tages hatte der Psychiater eine glänzende Idee.

Er fragte den Patienten, ob Leichen bluten können.
Der Patient schüttelte den Kopf und antwortete: „Natürlich nicht!“
Der Psychiater bat darum, seinen Patienten leicht die Haut ritzen zu dürfen. Der Patient hatte keine Einwände. Der Psychiater wies triumphierend auf den Tropfen Blut, der heraustrat.
Der Patient musterte das Blut und schüttelte dann erstaunt den Kopf: „Na sowas. Ich habe mich geirrt. Leichen können doch bluten.“

(Quelle unbekannt)

Glaubenssätze sind machtvoll
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.