Eine Grundannahme des NLP ist es, dass jeder Mensch alle Kräfte, Fähigkeiten und Möglichkeiten hat, um sein Leben erfolgreich zu bewältigen. Um erwünschte Ziele zu erreichen, gilt es, die eigenen Kräfte zu wecken – Ressourcen zu aktivieren – und in den kritischen Stuationen zu nutzen.

Jeder Mensch hat alle Ressourcen in sich, die er braucht, um ein für ihn attraktives Ziel zu erreichen.
Wenn das Ziel klar ist, kann die Frage leicht beantwortet werden: Was brauchst Du dazu? Welche Ressource ist für Dich da wichtig?

Ressourcen bieten die Möglichkeit, dass ein Mensch seine Bedürfnisse befriedigen und seine Ziele realisieren kann.

Ein ressourcevoller Zustand ist ein Erleben, in dem sich ein Mensch selbstsicher, voller Energie und kompetent fühlt. Sie sind innere Zustände, die mir erlauben, alle meine Fähigkeiten zu nutzen.

Ressourcevolle Zustände sind z.B. Ruhe, Gelassenheit, Aufmerksamkeit, Neugier, Selbstsicherheit, Zuversicht, Selbstvertrauen, Lebendigkeit, das Wissen um die eigene Kompetenz und/oder Wichtigkeit.

Ressourcen sind  alle (!) Eigenschaften einer Person, ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten, Begabungen, Kenntnisse, Tugenden, Erfahrungen, Gewohnheiten, Erfolge, Bedürfnisse, Einstellungen/Haltungen, Werte, Ideale, Wünsche, Erwartungen, Hoffnungen, Visionen (Spiritualität – Verbundenheit). Natürlich gibt es auch äußere Ressourcen (Finanzen, Vernetzung – Beziehungen, Bindungen, Loyalitäten, Allianzen, Kontakte).

Ressourcen sind also gleichwohl intrapsychische wie interpersonale Phänomene.

Ressourcen liegen in der eigenen Lebensgeschichte (in „erfolgreichen Situationen“), im Vorbild anderer Personen oder auch in Metaphern (schlau sein wie ein Fuchs…)

Zur Ressource kann alles werden, was ich mir vorstellen kann. Es ist möglich, die „fremden“ (die ja gar nicht wirklich fremd sind) Ressourcen zu beobachten und in den Kontext eigener Erfahrungen zu integrieren:  Kraftvolle Zustände und energievolle Gefühle (= Ressourcen) können aus einer ursprünglichen Situation herausgelöst werden und in einer neuen, u.U. schwierigen, Situation nutzbringend eingesetzt werden. Ressourcen werden dann in allen Sinneskanälen (vakog) repräsentiert und mit einem neuen Reiz verbunden, verankert.

Was sind eigentlich Ressourcen?
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.